Matchballspende/Spielpatronanz

Der SCW sagt DANKE!

Tabelle KM

 

Wölfe werden in Hundsheim ausgekontert

 

 

16.9.2017 – Sportplatz Hundsheim

 

Es sollte ein Rabenschwarzer Tag für den SCW werden und äquivalent dazu war auch das Wetter. Mit Fortdauer der Partie setzte der Regen immer stärker ein und vermieste den Zuschauern einen an sich spannenden Fußballnachmittag.

 

Die erste Halbzeit gehört bis zur 43. Minute nur einer Mannschaft, dem SCW. Die Hundsheimer wurden zum Tango geladen und wussten gar nicht wie ihnen geschah. Einzig und allein die Chancenauswertung stand den Wölfen im Weg. In den ersten zwanzig Minuten hatten die Gäste 5 hochkarätige Chancen und bekamen einen glasklaren Elfmeter nicht zugesprochen. Die Partie sollte durch den schlechten Schiedsrichter geprägt werden.

In Minute 41 glänzte der Schiedsrichter das erste Mal auf und verbannte Manuel Oswald vom Platz. Oswald reklamierte mit „Das gibt´s ja nicht“ anscheinend zu heftig, sodass er mit Geld-Rot gehen musste. Dieses Ereignis versetzte die Wolfsthaler Jungs in Schockstarre und so konnten die Hundsheimer im Minute 43 in Führung gehen.

Die zweite Halbzeit gehört dann dem SV Hundsheim, da die Wölfe kein Mittel wussten, wie sie die rote Karte kompensieren konnten. In weiterer Folge trafen die Heimischen in Minute 47 und 59 durch Lukas Ankhelyi. Sieben Minuten später schnürte Peter Vasko seinen Doppelpack. Der SCW konnte in der 78. Minute zwar verkürzen, musste dann aber den glatt roten Ausschluss von Philip Filipovic, nach einer dummen Tätlichkeit, hinnehmen. Auf Seiten der Hundsheimer musste Brandon Cortes den Platz Frühzeitig verlassen. Das Spiel endete mit 4:1.

 

Fazit: Die Wolfsthaler hätten in der ersten Halbzeit locker 3 bis 5 Tore machen müssen, hatten im Sturm jedoch nicht die entsprechende Qualität. Durch die zweite Halbzeit war der Derbysieg der Hundsheimer schlussendliche gerechtfertigt.

 

Tore:

1:0 Peter Vasko (43.)

2:0 Lukas Ankhelyi (47.)

3:0 Lukas Ankhelyi (59.)

4:0 Peter Vasko (66.)

4:1 Philip Filipovic (78.)