Tabelle KM

 

Wölfe entführen drei Punkte aus dem Burgenland

 

03.09.2017 – Sportplatz Edelstal

 

Als die Spieler des SCW das Terrain der Burgenländer betraten wussten sie sofort, dass diese Partie schwer zu gewinnen wird. Der Grund hierfür war nicht die spielerische Stärke der Edelstaler sondern der katastrophale Zustand des Fußballplatzes der einem Rübenacker ähnelte. Pünktlich um 16:30 wurde die Partie angepfiffen.

 

Der SCW wurde in der Anfangsphase unter Druck gesetzt und die Edelstaler kamen zu einige hochkarätigen Chancen die jedoch nicht im Tor landeten. In den meisten Fällen ging den Chancen des SC Edelstal ein Fehler der Innenverteidigung voraus. Die Fehler der Wölfe vermehrten sich mit Fortdauer des Spiels. Nach gut 15 Minuten konnten dann die Wölfe erste Vorstöße vorzeigen und in Minute 23 war es dann soweit. Markus Holemar brachte eine Flanke in den Sechzehner den der Torwart der Heimischen zu kurz abprallen lässt und den Ball direkt vor die Füße von an Andreas Thurner tropfen lässt. Letzterer bugsierte den Ball ohne Rücksicht auf Verluste ins Tor – 1:0. Vor der Halbzeitpause fanden beide Mannschaften Chancen vor, jedoch wurde keine verwertet und so ging es mit dem 1:0 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit waren die Wölfe die spielbestimmende Kraft am Feld. Die Mannen rund um Kapitän Philip Satzl spielten sich einige Chancen heraus jedoch wurden diese nicht verwertet. Dominic Schmid scheitert einmal am Tormann und einmal setzte er den Ball nur um Zentimeter neben das Tor. In Minute 64 war es dann Markus Holemar der den Ball per Freistoß ins Zentrum brachte, wo der ehemalige Edelstal-Spieler Roman Cernak lauerte und via Kopfball erhöhte – 2:0. Mit diesem Treffer war die Partie entschieden und die Jungs des SCW konnten in weiterer Folge durch Sefa Kotay den Schlusspunkt setzen – 3:0.

 

Fazit: Die Wölfe fingen sehr nervös an und machten einige Fehler, konnte jedoch durch die zweite Halbzeit einen sicheren Sieg feiern. Der Sieg war letzten Endes verdient.

 

1:0 Andreas Thurner (23.)

2:0 Roman Cernak (64.)

3:0 Sefa Kotay (78.)